Völkerballturnier ohne Verlierer

Nordhausen, 14.8.2016

Dieses Völkerballturnier ist inzwischen Tradition geworden. Vor einigen Jahren entstand bei Mitgliedern der Gemeinde Nordhausen der Wunsch, dieses alte, beliebte Spiel aus Kindertagen wieder aufleben zu lassen.

Wie schon in den Vorjahren trafen sich an diesem schönen Sonntagnachmittag 25 begeisterte Spieler und Zuschauer aller Altersklassen der Gemeinde Nordhausen und Berga in Niedersachswerfen. Freudig begrüßt wurden ebenfalls Freunde unseres Glaubens.

Um 15:00 Uhr begann der gemeinsame Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. Vor dem großen Spiel mussten sich alle erst einmal stärken und auch schon die eine oder andere Taktik besprechen.

 

Aus den Spielern wurden danach 2 Kapitäne gewählt und diese wählten ihre Mannschaften.

Sehr ehrgeizig und mit viel Einsatz gingen die Spieler in dieses Turnier. Das Originalspiel aus DDR-Zeiten sieht als Spielball einen schweren Medizinball vor. Aus früheren Turnieren wussten die Teilnehmer, dass es besser ist, einen weichen, leichten Ball zu nehmen. Dadurch ist die Verletzungsgefahr erheblich gesunken.

Nach jeweils 3 Spielen wurden die Mannschaften komplett neu zusammengestellt und neue Kapitäne gewählt. Somit war jeder Spieler einmal in einem Gewinnerteam. "Es gab keine Verlierer," sagte ein Teilnehmer.

Zum Abschluss konnten sich die Spieler im Pool abkühlen.

Bei gegrilltem Abendessen und guten Gesprächen ließ man diesen schönen Tag ausklingen.